ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Oberösterreich

Wir bedanken uns bei der Firma Ei2 Protector für die Unterstützung dieser Webseite!

Feuerwehr Ottnang

auf Facebook:

Chronik der Feuerwehr OTTNANG am Hausruck

Von der Gemeinde wurde im Jahre 1885 eine Saugspitze Fabrikat „Halder in Sachsen“ angekauft. Am 4.11.1888 wurde im Gasthaus Erkner die FF Ottnang gegründet. Es traten 56 Mitglieder bei. Da der Pflichtbereich so groß war, wurde die Rotte Holzham am 6.1.1890 gegründet. Im Jahre 1894 wurde dann die Ausrüstung für Rotte Holzam gekauft. Im Jahre 1898 wurde in Ottnang das erste Feuerwehrhaus erbaut. Am 9.6.1908 wurde eine Doppelkolbenspritze, die sogenannte „Jubiläumsspritze“ Patent Körbe Abprotzspritze von der Fa. Rosenbauer gekauft. Das 20-jährige Gründungsfest fand am 14.6.1908 statt, wobei die Jubiläumsspritze gesegnet wurde. Am 7.6.1914 fand das 25-jährige Gründungsfest statt, wo 12 Mitglieder mit der 25-jährigen Verdienstmedaille geehrt wurden. Im Jahr 1914 wurde der Schlauchturm an das bestehende Feuerwehrhaus angebaut. Der Baugrund wurde von Franz Obermaier, Stix in Ottnang gratis zur Verfügung gestellt. Neuuniformierung unserer Wehr am 25.8.1923. Am 13.7.1924 fand das 35-jährige Gründungsfest unserer Wehr statt. Es nahmen 30 Feuerwehren mit ca. 600 Mann daran teil. Am 31.8.1924 Gründungsfest der FF Manning. Das Gemeindegebiet Manning wurde von unserem Pflichtbereich an die FF Manning abgegeben. Am 3.12.1933 fand die Aufteilung der Pflichtbereiche der 5 Wehren in der Gemeinde statt. Am 2.6.1934 Kauf des Rüstwagens von der Werksfeuerwehr Thomasroith ein Siebener Steyrer. 1934 Kauf einer Gugg Motorspritze und am 16.9.1934 dessen Segnung. Am 3.7.1938 wurde Kdt. Franz Hittmayr zum Gemeindewehrführer und Johann Bischof sein Stellvertreter. Übernahme am 8.11.1946 eines Steyr 8 Zyl. luftgekühlten Lastwagens vom Militärdienst, der als Feuerwehrwagen umgebaut wurde. Ab 19.3.1949 wurde das alte Feuerwehrhaus abgerissen und das neue am 3.12.1950 bezogen. Am 18.3.1951 legte Kdt. Franz Hittmayr die Stelle als Kdt. zurück (er war 21 Jahre Kommandant). Kdt. Hittmayr spendete das gesamte Holz für das neue Feuerwehrhaus. Ankauf einer Sirene am 1954. Kauf 1954 einer Vorbaupumpe bei der Fa. Rosenbauer. Die erste Bewerbsgruppe erwirbt im Mai 1955 das Leistungsabzeichen in Bronze. Am 5.5.1968 80-jähriges Gründungsfest und Segnung des Tanklöschfahrzeuges Opel Blitz TLF 1000. Es mussten die Kommandomitglieder für die Zahlung der Gemeinde bürgen. Kdt. bei diesem Fest war der Landmaschinen-Mechanikermeister Johann Gründlinger. Am 13.9.1974 Bestellung 1 Fahrzeugfunkgerät und 1 Handfunkgerät. Am 2.5.1980 wurde ein Ford Transit FK 1000 mit Vorbaupumpe gekauft. Bei der Betriebsbesichtigung der Fa. Rosenbauer am 13.1.1982 konnten wir den Steyr Trupp TLF 2000 mit Wasserwerfer übernehmen. Beim Fest mit Abschnittsbewerb am 27.6.1982 wurde dieser gesegnet und von Bürgermeister Johann Fellner dem Kdt. HBI Franz Schmidt übergeben. 1982 wurde auch ein Notstromaggregat gekauft.1984 wurden drei Atemschutzgeräte vom LFK übernommen. 1987 wurde der Ford Transit von einem VW LT 35 abgelöst und ein TS Fox angeschafft. 1991 fand ein Abschnittsbewerb in Ottnang statt, beim Festakt wurde das neu angekaufte TLF-A 2000 gesegnet und seiner Bestimmung übergeben. 1994 wurde unter Kommandant Johann Niedermayr die erste Jugendgruppe gegründet. Der erste Jugendbetreuer war Adi Watzinger. 1998 tauschte die FF Ottnang mit der FF Bruckmühl das TLF-A 2000 gegen das LFB-A2 der FF Bruckmühl ein. 2001 erwarb die FF zum ersten mal ein Kommandofahrzeug, aus Platzgründen im Feuerwehrhaus wurde das Fahrzeug in einer Holzhütte hinter dem Feuerwehrhaus eingestellt. 2002 feierte die FF ihr 120-jähriges Bestandsjubiläum mit einem Festakt in der Turnhalle und einem Übungstag, daran haben über 150 Kameraden teilgenommen. Als Übungsbeobachter war auch der Leiter der Oö. Landes-Feuerwehrschule OBR Ing. Hubert Schaumberger anwesend. Das Hochwasser 2002 hat auch den Pflichtbereich Ottnang stark gefordert, jedoch konnten Kräfte gebunden werden um die Feuerwehren im Bezirk Perg zu unterstützen, die FF stand 2 Tage im Mühlviertel im Einsatz. 2002 wurden die ersten Mädchen bei der Feuerwehr aufgenommen. 2004 übernahm Kdt. Hannes Niedermayr die Funktion des Abschnittskommandanten von BR Robert Schoberleitner. 2005 wurde das jetztige Feuerwehrhaus bezogen. Bei der Segnung 2006 waren an drei Tagen über 3000 Besucher anwesend. 2010 wurde die FF Ottnang Stützpunkt zum Füllen von Atemluftflaschen und für Langzeitatmer. 2011 übergab der langjährige Kommandant BR Hannes Niedermayr seine Funktion an HBI Manfred Kronlachner. 2012 wurde ein neues Kommandofahrzeug gesegnet und der Bezirksbewerb bei der FF Ottnang abgehalten. 2013 wurde BR Hannes Niedermayr von der OÖ. Landes-Feuerwehrleitung zum Oö. Landes-Bewerbsleiter bestellt. 2014 wurde ein neues TLF-A 4000 gesegnet und seiner Bestimmung übergeben.