ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Oberösterreich

Wir bedanken uns bei der Firma Ei2 Protector für die Unterstützung dieser Webseite!

Feuerwehr Ottnang

auf Facebook:

Was sollten Sie bei einem Notruf beachten?

 

              112

 

Euronotruf

              122 Feuerwehr
              133 Polizei
              144

Rettung

01/4064343 Vergiftungszentrale



Grundsätzlich gilt folgende Reihenfolge:

1. Alarmieren (122)

2. Retten (helfen, flüchten)

3. Löschen (nur wenn man sich selbst nicht in Gefahr bringt)

 

Der Notruf

Das Wichtigste gleich vorne weg: Bewahren Sie Ruhe!

Es ist für die Person am Telefon in der Leitstelle enorm wichtig, viele und möglichst genaue Informationen von Ihnen zu bekommen. Es kommt immer wieder vor, dass der Anrufer lediglich den Notfall meldet, jedoch aus Nervosität vergisst, zu sagen wo Hilfe gebraucht wird.

 

Die folgenden 4 W's sollte Ihre Angaben unbedingt enthalten:

 

WER spricht?

Keine Angst, niemand will Ihnen etwas böses. Sollten bei der Anfahrt der Einsatzkräfte Fragen auftauchen kann Sie der Disponent in der Leitstelle kontaktieren.

 

WAS ist passiert?

Wenn möglich teilen Sie dem Disponenten genau mit was passiert ist. Auch Informationen wie die Anzahl von Verletzten, beteiligter Fahrzeuge oder besondere Gefahren sind wichtig. Anhand dieser Informationen wird entschieden welche und wie viele Einsatzkräfte alarmiert werden.

 

WO wird Hilfe benötigt?

Der wichtigste Punkt. Da Sie der Mitarbeiter in der Leitstelle nicht sehen oder orten kann ist es sehr wichtig, dass Sie den Ort des Geschehens möglichst genau bekannt geben.

z.B.: Adresse inklusive Bezirk, Straße, Autobahnkilometer

 

WIE - Hinweise auf besondere Umstände

Sollten Sie noch ergänzende Informationen haben, teilen Sie diese mit. Es hilft den Einsatzkräften bereits bei der Anfahrt, die richtigen Maßnahmen vorzubereiten.

 

WICHTIG: Beendet wird das Gespräch von der Notrufstelle!

 

Zögern Sie nicht auch im Zweifelsfall einen Notruf abzusetzen. Der oder die Menschen, welche rasche Hilfe benötigen, werden es Ihnen danken !

Böswillige und falsche Alarmmeldungen sowie absichtliche Irreführungen sind jedoch keine Kavaliersdelikte, werden polizeilich verfolgt und geahndet!

 

Notruf: 122

Wir sind für Sie da - 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr!