ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Oberösterreich

Wir bedanken uns bei der Firma Ei2 Protector für die Unterstützung dieser Webseite!

Feuerwehr Ottnang

auf Facebook:

Einsätze 2018

18.11.2018 Brand Gewerbe, Industrie

Um 23:36 Uhr wurden die vier Feuerwehren der Gemeinde Ottnang erneut zu einem Brand alarmiert. In einem Gewerbebetrieb in Ottnang fing eine Absauganlage Feuer. Nach kurzer Zeit war der Brand abgelöscht und die Feuerwehren konnten wieder einrücken. Im Einsatz waren Insgesamt 54 Feuerwehrkameraden von den Feuerwehren Ottnang, Bruckmühl, Bergern und Plötzenedt.

Fahrzeuge: KommandoPumpeTank

Mannschaft: 17 Mann

Einsatzdauer: 1,5h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

17.11.2018 Brand Holzhütte

Am Samstag um 02:02 mussten wir zu einem Brand nach Thomasroith ausrücken. Alle vier Feuerwehren unserer Gemeinde wurden zu diesem Einsatz gerufen. Das Einsatzstichwort lautete: "Brand Baum, Flur, Böschung", wobei beim Eintreffen am Einsatzort festgestellt wurde, dass eine große Gartenhütte im Vollbrand stand. "Atemschutztrupp sofort ausrüsten!" befahl unser Gruppenkommandant BI Thomas Hirsch. Die Mannschaft begann sofort mit dem Schützen des Wohnhauses und der Brandbekämpfung. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden, mit Hilfe der Wärmebildkamera wurden Glutnester aufgesucht und abgelöscht. Für unsere Mannschaft war der Einsatz nach 2,5 Stunden beendet, die Feuerwehr Plötzenedt hielt Brandwache bis in die Morgenstunden.

Fahrzeuge: PumpeTank

Mannschaft: 17 Mann

Einsatzdauer: 3h

Einsatzleitung: FF-Plötzenedt

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

>>Bericht laumat.at<<

11.11.2018 Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Déjà-vu: "Auto in Kaufhaus" lautete das Einsatzstichwort für einen spektakulären Einsatz am Sonntag Abend. Um 17:39 Uhr wurden wir von der LWZ alarmiert, unmittelbar danach rückten wir zur Unfallstelle aus. Ein PKW der im Ortszentrum Richtung Wolfsegg unterwegs war rammte bei der Sparkassen Kreuzung mehrere Betonpfeiler, stürzte zwei Meter seitlich ab und landete direkt vor einem Geschäftseingang. Der Lenker konnte sich aus dem Fahrzeug, das auf dem Dach lag, selbst befreien. Der Einsatzleiter alarmierte das SRF (Fahrzeug mit Kran) aus Schwanenstadt zur Bergung des Fahrzeuges. Für die Bergearbeiten wurde für eine Stunde eine Umleitung des Verkehrs eingerichtet. Erst heuer im Frühjahr mussten wir einen ähnlichen Einsatz an der selben Unfallstelle bewältigen.

Fahrzeuge: KommandoPumpeTank

Mannschaft: 19 Mann

Einsatzdauer: 1,75h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

>>Bericht laumat.at<<

29.10.2018 Sturmschaden

Am Montag, 29. Oktober wurden wir um 22:35 Uhr zu einem Sturmschaden auf der Wolfsegger Landesstraße alarmiert. Der Alarmierungstext lautete: Baum auf Auto! Tatsächlich ist ein PKW Lenker gegen einen kleinen Baum der auf der Fahrbahn lag aufgefahren. Die Mannschaft entfernte den Baum und reinigte die Fahrbahn. Anschließend konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Fahrzeuge: PumpeTank

Mannschaft: 18 Mann

Einsatzdauer: 1h

Einsatzleiter: E-OBI Franz Mair

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

12.10.2018 Brand KFZ

Heute mittags um 12:05 heulte die Sirene. Am Pfarrhofberg, Nähe Kriegerdenkmal ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein Auto und ein Moped kollidierten. Das Mofa fing Feuer und brannte völlig aus. Die alarmierte Tagesmannschaft rückte mit drei Fahrzeugen aus. Mittels Schnellangriff mit HD-Rohr konnte der Brand gelöscht werden, der Verkehr konnte einspurig an der Unfallstelle wechselweise vorbeigeleitet werden. Die Rettung versorgte den Lenker des Mopeds, die Polizei nahm den Unfall auf und anschließend reinigten wir die Fahrbahn. 

Fahrzeuge: KommandoPumpeTank

Mannschaft: 19 Mann

Einsatzdauer: 1h

Einsatzleiter: OBI Karl Hirsch jun. 

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

04.10.2018 Ölspur, Ölaustritt 

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden wir durch die Landeswarnzentrale zu einer Ölspur alarmiert. Es handelte sich um eine Ölspur, die circa 5 km lang war. Sie begann in Wolfsegg, führte dann durch unser Einsatzgebiet in Ottnang und weiter Richtung Plötzenedt. Somit wurden die Feuerwehren Wolfsegg und Plötzenedt ebenfalls alarmiert. Unsere Einsatzmannschaft rückte mit drei Fahrzeugen aus und begann nach dem Absichern der Gefahrenstrecke mit dem Binden der Ölspur. Als Bindemittel eignete sich der Bioversal Löscher am besten. Aufgrund unserer großen Mannschaftsstärke konnten wir den Einsatz schnell wieder beenden.

Fahrzeuge: Kommando, PumpeTank

Mannschaft: 18 Mann

Einsatzdauer: 1,5h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner 

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

26.07.2018 Verkehrsunfall Kleinalarm

Mit einer stillen Alarmierung wurden wir heute in der Mittagszeit zu einem Verkehrsunfall gerufen. Bei der Kreuzung Attnanger Straße und Hauptstraße kollidierte ein Fahrradfahrer mit einem PKW. Die Polizei alarmierte uns zum Absichern der Einsatzstelle und Verkehrsregelung, damit die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes ungehindert arbeiten konnten.  

Fahrzeuge: Kommando, Tank

Mannschaft: 6 Mann

Einsatzdauer: 0,75h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner 

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

19.07.2018 Ölspur, Ölaustritt

Am 19. Juli wurden die Kameraden der Feuerwehr Ottnang zu einer Ölspur alarmiert. Ein PKW verlor auf einer 900 Meter langen Schotterstraße mehrere Liter Motoröl, bis das Fahrzeug schlussendlich nicht mehr funktionierte. Seitens der Feuerwehr wurde das Öl gebunden und fachgerecht entsorgt. Zusätzlich wurde auch bei größeren Flächen der Bioversal-Löscher angewendet, welcher das Öl neutralisiert.

Fahrzeuge: Kommando, Pumpe, Last

Mannschaft: 13 Mann

Einsatzdauer: 1,5h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner 

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

16.06.2018 Brandmeldealarm

Am Samstag um 7:30 Uhr wurden wir zu einem Brandmeldealarm ins Alten- und Pflegeheim Haus Barbara gerufen. Es wurde umgehend zum Einsatzort ausgerückt. Nach der Lageerkundung und Auslesen des Brandmelders durch den Einsatzleiter konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm, der eventuell durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde.

Fahrzeuge: KommandoTank

Mannschaft: 16 Mann

Einsatzdauer: 1h

Einsatzleiter: BI Florian Niedermayr

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

11.06.2018 Brand Holzhaufen

Kurz nach 11 Uhr wurden wir aufgrund der anhaltenden Dürre zu einem Brand eines Holzhaufens alarmiert, welcher an Bäume, Sträucher und dem Wohnhaus angrenzte. Die Brandlast war sehr hoch, mit 2 HD Angriffseinrichtungen wurde der Brand rasch abgelöscht. Mit der Wärmebildkamera wurde abschließend noch nach Wärmequellen gesucht, welche umgehend abgekühlt werden konnten.

Fahrzeuge: Tank

Mannschaft: 7 Mann

Einsatzdauer: 1h

Einsatzleiter: OBI Karl Hirsch 

24.05.2018 Freimachen Verkehrswege/Überflutungen

Nach den starken Niederschlägen am Donnerstagnachmittag wurden von unserer Wehr einige kleine Einsätze abgearbeitet. In der Gartenstraße musste die Straße und ein Vorplatz gereinigt werden. In der Nähe des Lagerhauses wurde durch den Starkregen eine große Menge an Schotter auf die Straße geschwemmt, hier unterstützten wir die Kameraden der FF Manning. Zu Guter Letzt konnten wir mit der Straßenwaschanlage des Tankwagens die Straße reinigen.

Fahrzeuge: PumpeTank

Mannschaft: 13 Mann

Einsatzdauer: 3,5h

Einsatzleiter: OBI Karl Hirsch

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

16.05.2018 Brand KFZ

In der Mittagszeit wurden wir als Unterstützung zu einem Fahrzeugbrand in die Ortschaft Bruckmühl alarmiert. Vor Ort fanden wir einen Bauwagen, welcher im Vollbrand stand vor. Bis zu unserem Eintreffen wurde der Brand mit einem C-Rohr unter Kontrolle gehalten. Unser Atemschutztrupp löschte den Brand vollständig ab. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnten noch die letzten Glutnester beseitigt werden. Nach einer Stunde konnte die Mannschaft wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. 

Fahrzeuge: Pumpe, Tank

Mannschaft: 8 Mann

Einsatzdauer: 1h

Einsatzleitung: FF Bruckmühl

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

18.04.2018 Brand Wohnhaus

Zu einem Heckenbrand in die Ortschaft Untermühlau wurde die FF Ottnang gemeinsam mit den drei weiteren Feuerwehren der Gemeinde alarmiert. Während der Anfahrt konnten wir schon eine starke Rauchentwicklung sehen. Deshalb wurde sofort der schwere Atemschutz angelegt. Am Einsatzort hatten wir keine Aufgabe mehr, da der Brand bereits gelöscht war. Es brannten circa 5 Meter der Gartenhecke ab. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf das nahe stehende Wohnhaus verhindert werden. Wir konnten somit wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Fahrzeuge: KommandoPumpeTank

Mannschaft: 16 Mann

Einsatzdauer: 0,5h

Einsatzleiter: FF Bruckmühl

Bericht: OFM Johannes Niedermayr

17.03.2018 Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Um 18:53 wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Im Ortszentrum von Ottnang, Kreuzung Sparkasse überschlug sich ein PKW, der in Richtung Wolfsegg unterwegs war, fuhr auf eine Mauer auf, überschlug sich, stürzte 2 Meter ab und landete am Fahrzeugdach vor dem Eingang eines Geschäftslokals. Laut Alarmplan wurde auch die Feuerwehr Wolfsegg alarmiert. Beim Eintreffen und der ersten Lageerkundung stellte sich heraus das sich die beiden Fahrzeuginsassen selbständig aus dem Unfallwrack befreit haben. Sie wurden von der Rettung erstversorgt und im Anschluss der Polizei übergeben.

Für die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde das SRF Schwanenstadt angefordert. Die Aufräumarbeiten wurden von der Mannschaft der Feuerwehr Ottnang durchgeführt.

Fahrzeuge: KommandoPumpeTank

Mannschaft: 22 Mann

Einsatzdauer:  1,75h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

Bericht: FM Johannes Niedermayr

>>Bericht laumat.at<<

07.02.2018 Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Am Mittwoch um 17:32 heulten die Sirenen der Feuerwehr Ottnang und Plötzenedt. Es handelte sich um einen Verkehrsunfall in Thomasroith wo keine Person mehr eingeklemmt war. Die Mannschaft des Tankwagens beleuchtete die Einsatzstelle und baute einen Brandschutz auf. Weiters übernahm die Pumpe die Absicherung der Landesstraße. Die Feuerwehr Ottnang konnte bereits nach kurzer Zeit wieder einrücken. Die Feuerwehr Plötzenedt übernahm die Bergung des Unfallfahrzeuges mit einem Abschleppunternehmen.

Fahrzeuge: KommandoPumpeTank

Mannschaft: 17 Mann

Einsatzdauer:  0,75h

Einsatzleitung: FF Plötzenedt

Bericht: FM Johannes Niedermayr

04.02.2018 Fahrzeugbergung

Am Sonntag Abend wurden wir durch die LWZ zu einer Fahrzeugbergung in die Hauptstraße alarmiert. Die Mannschaft rückte umgehend zum Einsatzort aus. Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter stellte sich folgendes heraus: Ein PKW saß auf einer Mauer auf und konnte nicht mehr wegfahren. Unsere Kameraden sicherten das Fahrzeug und führten anschließend die Bergung mittels Spreizer und Pölzmaterial durch. Es konnte somit ein großer Schaden am Fahrzeug verhindert werden.

Fahrzeuge: Kommando, Pumpe, Tank

Mannschaft: 21 Mann

Einsatzdauer:  0,75h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

Bericht: FM Johannes Niedermayr