ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Oberösterreich

Wir bedanken uns bei der Firma Ei2 Protector für die Unterstützung dieser Webseite!

Feuerwehr Ottnang

auf Facebook:

Einsätze 2014

27.12.2014 Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

 

Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde das auf der Seite liegengebliebene Fahrzeug fachgerecht aufgerichtet. Mittels Einbauseilwinde wurde das Fahrzeug zum nächsten Parkplatz abgeschleppt.

 

Fahrzeuge: Tank, Pumpe, Kommando

Mannschaft: 20 Mann

Einsatzdauer: 0,5h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

24.11.2014 Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

 

Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde das am Dach liegengebliebene Fahrzeug fachgerecht aufgerichtet. Mittels Einbauseilwinde wurde das Fahrzeug zum nächsten Parkplatz abgeschleppt. Der Fahrer des Autos wurde leicht verletzt und zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

 

Fahrzeuge: Tank, Pumpe

Mannschaft: 18 Mann

Einsatzdauer: 0,5h

25.10.2014 Brand landwirtschaftliches Objekt

 

Um 2:22 Uhr wurden wir zur Unterstützung der FF-Manning zu einem Brand an einem landwirtschaftlichen Objetkt alarmiert.

Aus noch nicht geklärter Ursache geriet ein Teil des Wirtschaftstraktes in Brand. Aufgrund der gelagerten Strohballen, welche bereits in Flammen standen, war schnelles Handeln notwendig. Aufgrund möglicher Einsturzgefahr der Decke wurde von aussen mittels Teleskoplader das gelagerte Stroh zu Nachlöscharbeiten ins Freie transportiert. Auch die bereits ausgebrannte Rundballenpresse wurde ins Freie gebracht.

Um 05:20 rückten wir ins Feuerwehrhaus ein und konnten die Einsatzbereitschft wiederherstellen.

 

Fahrzeuge: Tank, Pumpe, Kommando

Mannschaft: 19 Mann

Einsatzdauer: 3h

Einsatzleitung: HBI Albert Lehner und BR Hannes Niedermayr

22.10.2014 Sturmschaden auf Attnangerstraße

 

In den frühen Morgenstunden wurde die FF-Ottnang zu einem Sturmschaden auf die Attnangerstraße Höhe Billa alarmiert. Ein entwurzelter Baum wurde von der Fahrbahn entfernt und der Einsatz war beendet.

 

Fahrzeuge: Pumpe, Kommando

Mannschaft: 11 Mann

Einsatzdauer: 0,5h

19.10.2014 Spektakuläre Tierrettung

 

Die FF Ottnang wurde am Sonntag den 19.Oktober 2014 zur Rettung einer ausgewachsenen Kuh, die durch eine ziemlich enge Öffnung (ca. 70x70cm) in eine Jauchegrube gestürzt war, alarmiert.

Der Einsatz gestaltete sich besonders schwierig  da die Rettung der Kuh nur durch diese eine Öffnung durchgeführt werden konnte.  

Nachdem ein Kamerad mit schwerem Atemschutz in  die Grube eingestiegen war musste sich dieser erst durch ca. 1m hohen Schlamm bis zur Kuh, die sich am anderen Ende der Grube befand, vorkämpfen.

Durch Anbringen einer Rettungsleine um den Schädel konnte das bereits geschwächte Tier in Richtung der Grubenöffnung gezogen werden.

Anschließend konnte das Rind mit 2 an den Vorderfüßen befestigten Rundschlingen unter Verwendung eines Holzkranes und Radladers aus der Grube gehoben werden.

Die Kuh blieb dabei unverletzt und kehrte unmittelbar nach ihrer Reinigung zur Herde zurück.

Nach intensiver Säuberung der Mannschaft - insbesondere des in die Jauchegrube eingestiegenen Atemschutzträgers - sowie der eingesetzten Geräte kehrten auch die Kameraden der Feuerwehr Ottnang wieder ins Zeughaus zurück.

 

Fahrzeuge: Pumpe

Mannschaft: 7 Mann

Einsatzdauer: 2h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

11.09.2014 Technischer Einsatz

 

Die FF Ottnang wurde zu einen Wespennest in Deisenham alarmiert.

 

Fahrzeuge: Pumpe

Mannschaft: 4 Mann

Einsatzdauer: 2h

Einsatzleiter: HBM Thomas Hirsch

21.08.2014 Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

 

Die FF Ottnang wurde um 21:41 Uhr über Pager und Sirene zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert.

Ein Autofahrer fuhr auf der Tanzboden Bezirksstraße Richtung Ottnang und kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals in einen angrenzenden Acker.

Der leichtverletzte Fahrer wurde vom Roten Kreuz erst versorgt und ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck gebracht.

Die Aufgaben der Feuerwehr waren die Sicherung des Unfallfahrzeuges und das Freimachen der Bezirksstraße.

 

Fahrzeuge: Kommando, Tank

Mannschaft: 15 Mann

Einsatzdauer: 1,5h

Einsatzleiter: OBI Franz Mair