ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Oberösterreich

Wir bedanken uns bei der Firma Ei2 Protector für die Unterstützung dieser Webseite!

Feuerwehr Ottnang

auf Facebook:

Einsätze 2016

21.12.2016 Brandmeldealarm

 

Zu Mittag beschäftigte uns ein Brandmeldealarm im Alten- und Pflegeheim Haus Barbara.

Zum Glück handelte es sich dabei um einen Fehlalarm.

 

Fahrzeuge: KommandoTank

Mannschaft: 10 Mann

Einsatzdauer:  0,5 h

Einsatzleiter: OBI Franz Mair

07.12.2016 Brandmeldealarm

 

Am späten Nachmittag beschäftigte uns ein Brandmeldealarm im Alten- und Pflegeheim Haus Barbara.

Wie sich schnell herausstellte handelte es sich dabei um einen Fehlalarm.

 

Fahrzeuge: KommandoTank

Mannschaft: 11 Mann

Einsatzdauer:  0,5 h

Einsatzleiter: BI Florian Niedermayr

26.11.2016 Brand landwirtschaftliches Objekt

 

„Gehört die Sirene zur Perchten-Show?“

Das dachten die Besucher des 5.Perchtenlaufes als um 20:34 Uhr plötzlich die Sirenen aufheulten.

Die Feuerwehrkameraden wussten natürlich sofort, dass es sich um einen Ernstfall handelt.

Da die Aktivmannschaft schon die Einsatzkleidung anhatte (wegen Sicherheitsdienst beim Perchtenlauf) konnte in Rekordzeit ausgerückt werden.

Der Alarmierungstext lautete: Brand landwirtschaftliches Objekt in Stockedt. Der Tank Ottnang war als Erstes am Einsatzort. Ein Warmwasser-Hochdruckreiniger im Stall brannte. Der Besitzer hat schon mehrere Löschversuche mit Feuerlöschern erfolgreich durchgeführt. Unser Atemschutztrupp brachte den Hochdruckreiniger ins Freie und kühlte ihn entsprechend.

Zur Sicherheit wurde mit der Wärmebildkamera nach eventuellen Glutnestern bis zum Dachboden gesucht. Dabei entdeckten die Feuerwehrmänner den verschreckten Hund der Familie, der den Brand ursprünglich bemerkte und durch lautes Bellen Alarm schlug.

Die verrauchten Räume wurden mit den Hochleistungslüfter belüftet.

Um 21:48 Uhr rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein und besetzten wieder unsere Posten (Bar, Küche, Reinigung…) beim Perchtenlauf, der stimmungsvoll ausklang.

 

Fahrzeuge: PumpeTank

Mannschaft: 20 Mann

Einsatzdauer: 1,5 h

Weitere Einsatzkräfte: Feuerwehren Bergern, Bruckmühl, Plötzenedt und PI Attnang

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

Text: FM Johannes Niedermayr

18.10.2016 LKW Unfall

 

Um 11:19 Uhr wurde die FF Ottnang gemeinsam mit den Feuerwehren Bergern und Bruckmühl zu einem "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - Zusatz LKW-Unfall" alarmiert.

Als wir am Einsatzort, der Tanzboden Landesstraße zwischen Ottnang und Bergern, eintrafen konnte zum Glück Entwarnung gegeben werden - Personen waren außer Gefahr!

Ein LKW Anhänger, voll mit Recyclingglas, stürzte um. Das Glas landete im Straßengraben und in der angrenzenden Wiese.

Da die Straße nicht mehr passierbar war, wurde umgehend eine großräumige Umleitung eingerichtet.

Zur Bergung des Anhängers und der Container wurde die FF Vöcklabruck als Kranstützpunkt angefordert. In Zusammenarbeit wurde der Anhänger wieder auf die Räder gestellt.

Nach einer vorläufigen Straßenreinigung konnte die Umleitung aufgelöst werden. Die weitere Verkehrswegregelung bzw. Sicherung übernahm ab diesem Zeitpunkt die Straßenmeisterei Weibern.

Das Baggerunternehmen Wastl sowie die Energie AG Umwelt entsorgten im Anschluss noch die Glasscherben.  

 

Fahrzeuge: Kommando, Pumpe, Tank, Last

Mannschaft: 15 Mann

Einsatzdauer: 3 h

Weitere Einsatzkräfte: Feuerwehren Bergern, Bruckmühl, Vöcklabruck, PI Attnang und Straßenmeisterei Weibern.

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

Fotos mit freundlicher Genehmigung von laumat.at media e.U. und A.Gasselsberger

09.09.2016 Ölspur/Ölaustritt

 

Am Freitag Nachmittag wurden wir telefonisch zu einem Ölaustritt in die "Hauser Kreuzung" alarmiert. 

Das Öl wurde mit Bindemittel gebunden, danach wurden Warntafeln aufgestellt und der Einsatz war erledigt.

 

Fahrzeuge: KDOF 

Mannschaft: Johannes und Josef Niedermayr

Einsatzdauer: 1 h

11.-12.08.2016 Brandeinsatz Hackschnitzellager

 

Die Freiwillige Feuerwehr Ottnang am Hausruck ist am 11.August 2016 von einem Ottnanger Landwirt zu seinem Anwesen in der Ortschaft Holzham gerufen worden.

Durch einen technischen Defekt an der Hackschnitzel-Heizung entstand im ca. 100 m3 großen Lagerraum der Holzhackschnitzel ein Glimmbrand, welcher über mehrere Stunden hinweg nicht entdeckt worden ist. Wahrgenommen wurde dieser durch den Brandgeruch und wenig später durch die „warme“ Kellerdecke. Beim Öffnen der Befüll- sowie Wartungsluke drängten sich bereits dichter, schwarzer Rauch und starke Hitze hervor, woraufhin der Besitzer die Feuerwehr alarmierte.

Seitens der FF Ottnang a. H. konnte unverzüglich zum Einsatzort ausgerückt werden und nach einer umfangreichen Lageerkundung und Beratung mit dem Heizungshersteller wurde entschieden, dass der Bunker entleert werden muss, um sicherzustellen, dass alle Glutnester erreicht werden. Aufgrund der engen Platzverhältnisse wurde entschieden, dass ein Spezialfahrzeug der Firma Felbermayr aus Wels angefordert wird, mit welchem das Hackgut abgesaugt wird. Bis zum Eintreffen des Riesensaugers konnte von der Feuerwehr eine Relaisleitung vom 800m entfernten Bach zum Brandherd gelegt werden und mit einem Tanklöschfahrzeug 4000 ein Brandschutz aufgebaut, sowie mit dem Hochleistungslüfter der Heizraum belüftet werden. Leider verendete bei diesem Brand auch eine Babykatze, die durch die angenehme Wärme der Kellerdecke angelockt wurde und in weiterer Folge an einer Rauchgasvergiftung verendete. Drei weitere Katzen wurden unversehrt in Sicherheit gebracht.

Als um ca. 19:00 Uhr das Spezialfahrzeug zum Absaugen eintraf, wurde mit dem Ausräumen unter schwerem Atemschutz begonnen. Permanent haben fünf Atemschutzträger im verrauchten Bereich gearbeitet und es wurde immer wieder im Intervall gewechselt. Insgesamt wurden über 40 Atemluftflaschen (ca. 72.000l Atemluft Gesamtverbrauch) in der hauseigenen Füllstation der Feuerwehr aufgefüllt.

Während der Ausräumarbeiten kam es zweimal zu einer Durchzündung, in Folge dessen wurde dem Löschwasser 0,5% Schaummittel beigemengt, um eine benetzende Wirkung zu erzielen.

Die Arbeiten dauerten bis 5 Uhr morgens an, auch am Vormittag wurden die letzten Geräte versorgt und nach der Entsorgung der Hackschnitzel durch eine Fachfirma wurde auch der Brandschutz und die Relaisleitung abgebaut.

Durch das rasche und richtige Handeln des Landwirtes und der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf das landwirtschaftliche Objekt verhindert werden und für Menschen und Tiere bestand keine Gefahr.

 

Fahrzeuge: KDOF, LAST, LFB-A2, TLFA 4000

Mannschaft: 32 Mann

Einsatzdauer: 14 h

Weitere Kräfte: Polizei, Fa. Felbermayr

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

02.08.2016 Ölspur

 

Eine 4 Kilometer lange Ölspur beschäftigte die FF Ottnang in den Nachmittagsstunden des 2. August. Wir wurden telefonisch um 15 Uhr zu diesem Einsatz alarmiert. Mithilfe von Ölbindemittel und Bioversal konnte die Ölspur rasch beseitigt werden. 

 

Fahrzeuge: Last

Mannschaft: 2 Mann

Einsatzdauer: 2 h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

27.07.2016 Überflutung nach starkem Regenfall

 

Am Mittwoch Abend wurden wir durch die Bewohner der Ortschaft Niederpuchheim zu einer Straßenreinigung alarmiert. 

Aufgrund der starken Niederschläge schwemmte es Erde und Steine von einem Feld auf die Straße.

Die Bewohner stellten sofort einen Traktor mit einer Heck-schaufel zur Verfügung um den gesamten Schlamm abtransportieren zu können.

Seitens der FF Ottnang wurde anschließend die Fahrbahn gereinigt und der verstopfte Kanal gespült.

 

Fahrzeuge: Tank

Mannschaft: 13 Mann

Einsatzdauer: 1,5 h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

25.07.2016 Insekten, Reptilien

 

Entfernung eines Wespen-Nest aus einer Dachrinne.

Bitte beachten Sie auch heuer wieder bei allgemeinen Fragen zu Wespen und Co. >>Bürgerservice - Wespen<<

Bei Fragen oder der Entfernung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! >>Kontakt<<

 

Fahrzeuge: Pumpe

Mannschaft: 3 Mann

Einsatzdauer: 1 h

Einsatzort: Nelkenweg 

Einsatzleiter: HBM Markus Eder

Bildsymbol FF Ottnang a. H.
Bildsymbol FF Ottnang a. H.

02.06.2016 Überflutungen nach Wolkenbruch

 

Ab 12:13 Uhr wurde die FF Ottnang zu mehreren Einsätzen in unserem Löschbereich gerufen. Nach einem heftigen Wolkenbruch galt es einige Einsätze abzuarbeiten. Die beinahe unvorstellbaren Wassermassen überforderten die ansonsten ausreichend dimensionierten Abflüsse. Die Eisenbahnunterführung stand fast einen Meter unter Wasser, so dass die Straße gesperrt und eine Umleitung eingerichtet werden musste.

Bei diesen Einsätzen bewährten sich vor allem der, mithilfe der Haussammlung angeschaffte, Nasssauger und die vor kurzem fertiggestellte Straßenwaschanlage für unser TLF 4000.

Insgesamt waren es 10 verschiedene Einsätze. Diese konnten alleine nicht bewältigt werden, daher wurden die Feuerwehren der Gemeinde Ottnang zur Unterstützung mitalarmiert. Ein gutes Argument dafür, dass mehrere Feuerwehren ihre Berechtigung und auch Notwendigkeit haben!

 

Fahrzeuge: Kommando, Pumpe, Tank, Last

Mannschaft: 15 Mann

Einsatzdauer: 4,5 h

Weitere Einsatzkräfte: Feuerwehren Bergern, Bruckmühl, Plötzenedt

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

05.05.2016 Verkehrsunfall Eingeklemmte Person

 

Um 18:05 Uhr wurden die Feuerwehren Ottnang, Bergern und Manning zu einem Verkehrsunfall mit Eingeklemmter Person alarmiert. Auf der Tanzboden Bezirksstraße ist eine junge Frau von der Straße abgekommen und ihr Fahrzeug hat sich im angrenzenden Acker mehrmals überschlagen. Seitens der Feuerwehren wurde die Leichtverletzte erstversorgt und dem Roten Kreuz übergeben. Anschließend wurde das auf der Seite liegende Fahrzeug aufgestellt, aus dem Acker geborgen und Straße sowie Acker von Glas- und Kunststoffresten gereinigt.

Der Verkehr wurde während der Aufräumungsarbeiten für eine Stunde umgeleitet.

 

Fahrzeuge: Kommando, Pumpe, Tank

Mannschaft: 20 Mann

Einsatzdauer: 1 h

Weitere Einsatzkräfte: Feuerwehren Bergern und Manning, Polizei Attnang und Rotes Kreuz Vöcklabruck

Einsatzleitung: HBI Manfred Kronlachner und BR Hannes Niedermayr

01.05.2016 Sturmschaden Neubau Gemeindeamt/Pflegeheim

 

Von einem aufmerksamen Bürger wurde die FF Ottnang alarmiert dass beim Neubau des Gemeindeamtes und Pflegeheim mehrere Zaun Elemente umgefallen sind. Am Einsatzort wurde die Straße abgesichert, der Zaun aufgestellt und vor erneutem Umfallen gesichert.

 

Fahrzeuge: Pumpe, Kommando

Mannschaft: 11 Mann

Einsatzdauer: 1 h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner